Die häufigsten Fragen zum Thema Weisheitszahnentfernung

Wenn der Zahnarzt einem auf die Weisheitszähne anspricht, hat man sofort Bilder von dicken Backen und schmerzverzerrtem Gesicht im Kopf. Doch nicht immer ist eine Entfernung sofort nötig.

BildDillingen, 18.07.2020 – Weisheitszähne entfernen lassen – Ja oder Nein

Die Frage, ob man Weisheitszähne ziehen lassen soll, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Negative Folgen können beide Entscheidungen haben. Was beachtet werden muss, wie eine Weisheitszahnentfernung konkret aussieht und welche Folgen entstehen können, erfahren Sie hier.

Woher Weisheitszähne ihren Namen haben

Die Herkunft des Namens der hinteren Backenzähne, hat mit deren Wachstum zu tun. Sie brechen in der Regel erst im Erwachsenenalter durch. Da Alter mit Weisheit assoziiert wird, werden diese Zähne so genannt. Dies erklärt jedoch nicht, wie sie entscheiden können, ob Sie Ihre Weisheitszähne ziehen lassen oder nicht.

Faktoren für die Entfernung oder das Belassen der Weisheitszähne

Die meisten Menschen haben vier Weisheitszähne. Im Alter zwischen 15 und 18 kommt es in den meisten Fällen zur Frage, ob diese entfernt werden sollen.

Ein Röntgenbild vom Kiefer gibt Aufschluss über die nötigen Schritte. Häufig bringen Weisheitszähne negative Folgen mit sich. Der Hauptgrund für die Weisheitszahnentfernung ist die evolutionär bedingte Tatsache, dass der menschliche Kiefer sich verkürzt hat. Aus diesem Grund haben die Weisheitszähne schlicht keinen Platz mehr. Sie verschieben die restlichen Zähne im Kiefer, was zu Fehlstellungen führt.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Weisheitszähne, wenn sie einmal durchgebrochen sind, sich nicht leicht reinigen lassen. Die Zwischenräume sind eng und schwer zu erreichen und bieten die perfekte Basis für Karies und Parodontitis. Zeigen die Röntgenbilder bereits vorhandene Fehlstellungen beziehungsweise Karies oder zeigen sie, dass diese Folgen in naher Zukunft auftreten werden, ist es wichtig, die Weisheitszähne ziehen zu lassen.

Weisen Röntgenbilder auf ein “gesundes” Wachstum der Weisheitszähne hin, das keine negativen Folgen mit sich zu bringen scheint, ist die Entfernung der Weisheitszähne und damit das Eingehen der Operation nicht notwendig.

Wie läuft die Behandlung ab?

Wenn Sie sich Ihre Weisheitszähne ziehen lassen, beginnt das Verfahren mit einem Röntgenbild und einem Behandlungsplan, den in den Ihr Zahnarzt für Sie aufstellt. Daraufhin werden Sie über die möglichen Risiken aufgeklärt. Wie bei jeder Operation, gibt es diese auch bei der Weisheitszahnentfernung.

Beim Eingriff wird der Bereich um den Weisheitszahn herum lokal betäubt. Eine Vollnarkose oder Dämmerschlaf ist bei Angstpatienten ebenfalls möglich. Nach der Betäubung werden der jeweilige Zahn und der Knochen freigelegt und der Weisheitszahn wird entfernt. Die entstandene Wundhöhle wird zugenäht oder mit einer Tamponage verschlossen. Dieser Eingriff dauert in der Regel ungefähr 15 Minuten. Eine Woche später werden Tamponagen entfernt und die Fäden gezogen.

In der Praxis Dr. Lamest können Sie die Situation Ihrer Weisheitszähne untersuchen lassen. Die Experten haben sehr viel Erfahrung, wenn es um die Frage geht, ob man noch warten kann, oder ob es besser ist, die Weisheitszähne jetzt ziehen zu lassen. Sie profitieren dabei auch von der hervorragenden Ausstattung und Kompetenz der Praxis und ihrer Mitarbeiter. Diese zeichnen sich unter anderem durch die Spezialisierung auf Weisheitszahnentfernung und Implantologie aus.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
Stummstraße 33
66763 Dillingen
Deutschland

fon ..: 06831-894440
web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
email : kontakt@zahnkliniksaarland.de

Die Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, welche zudem noch zahlreiche weitere zahnärztliche Praxen auf dem Gebiet der Zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie betreut, befindet sich in Dillingen.

Pressekontakt:

Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie
Herr Dr. Christian Lamest und Kollegen
Stummstraße 33
66763 Dillingen

fon ..: 06831-894440
web ..: https://www.zahnkliniksaarland.de/
email : kontakt@zahnkliniksaarland.de